BRIEFING ON BRANDS AS A STRATEGIC BUSINESS RESOURCE

PROFESSIONAL
SERVICES

Advice on three core topics for efficient Brand Management.

 

 

Read more

NEWS

Read something that means something


Get your top-management brand briefing. 

Your e-mail address

Observations

WHAT WE SEE & THINK

COLUMNIST'S BRIEF

Zurück in die Zukunft?

Ilka Eiche

Werfen wir einen Blick auf Zeit und Zukunft, erschließt sich das Bild von Veränderung, zunehmender Schnelligkeit aller Prozesse im eigenen Umfeld bis zum internationalen Wandel.
 

READ MORE ...

COLUMNIST'S BRIEF

Vision Impossible.

Jürgen Häusler

“Would you put your family on a Max simulator trained aircraft? I wouldn’t,” one employee said to a colleague in another exchange from 2018, before the first crash. “No,” the colleague responded.



READ MORE...

EDITOR’S BRIEF

Clicks, Numbers and Brands.

Cecilie Schjerven

With Internet as a new market place, the digital era has had an enormous impact on brands. Its registry, however, is mouse clicks and numbers which leaves subtle aspects of a brand aside. The situation, as the story of a friend of mine explains, is problematic. 

READ MORE...

COLUMNIST'S BRIEF

Content Creation - 14.000 Kreative informieren sich in Los Angeles.

Andreas Michalski

Ein Bericht über die Adobe MAX 2019. Wie jedes Jahr, hatte Adobe zu seiner wichtigsten Veranstaltung nach Los Angeles eingeladen.

READ MORE...

Voices

OPINIONS & BACKGROUNDS
  • BRAND MANAGEMENT

    Branded Interactions.


    Lebendige Markenerlebnisse für eine neue Zeit. Über Markenführung in der digitalen Transformation. Wir sprachen mit Marco Spies, Gründer und Partner von think moto, Berlin, über sein neues Buch.

    READ MORE...

  • TO BE DISCUSSED

    Marken mit Kundenobsession.

    Was macht Personalisierung mit der Marke? Sie schätzen den Installateur, der Ihnen das neue Bad, nach Maß, nur für Sie persönlich gebaut hat? Sie vertrauen ihm, würden ihn sogar empfehlen? Schön! Ist der Mann für Sie deshalb eine Marke? Wohl eher nicht. Aber bei den Badmöbeln war Ihnen die Marke wichtig, sagen wir, Duravit. (Dornbracht wäre auch toll gewesen, war Ihnen aber zu teuer.) Überraschender Querpass: Der CMO der Deutschen Bank hat keinen leichten Job, und sicher macht er viele Dinge richtig. Von der Kundenorientierung zur Kundenobsession, das klingt nicht schlecht, und natürlich geht es um Personalisierung. Aber für uns bleibt da eine Frage offen: Wenn nämlich die Finanzberatung komplett personalisiert ist, KI-gestützt, welche Rolle spielt dann noch die Marke?

    Kommt es dann aus Markensicht nur noch aufs Produkt an, Flossbach von Storch zum Beispiel, oder Fidelity?

    Es gab eine Zeit, in der die Deutsche Bank eine starke Marke war, die dem Finanzberater mehr als nur die Tür geöffnet hat. Weil diese Marke für Leistung, auch für Überlegenheit und Macht, stand. Der Autorität des Beraters hat das sicher nicht geschadet, und außerdem gab es das sonst nirgendwo in Deutschland. KI-gestützte, noch so personalisierte Beratung kann aber bald jeder. Was meinen Sie?



    ARTIKEL: "Deutsche-Bank-Marketingchef: “Effizienz wird ein Meta-Thema”



    Ein wöchentlicher Diskussionsbeitrag von Walter Brecht und Alexander Rauch, Spirit for Brands.

    Brand Monitor

    MEASURING BRAND PERFORMANCE
    • BRAND PERFORMANCE

      Measuring Purpose, Sustainability, Love & Respect.






      Coming Soon!

    Brandsetter

    INNOVATIVE & REMARKABLE SOLUTIONS

    BRANDING

    „Always give your product a first-class ticket through life.“

    Go to sleep with a dream and wake up with a purpose! A great product idea doesn't (yet) make a brand. A sustainable, trustworthy brand will only emerge when all entrepreneurial intentions and requirements are embedded in the strategic goal.

    READ MORE...

    BRAND IDENTITY

    Otl Aicher und Alexandre Wollner - Branding hoch zwei.

    Aicher und Wollner sind zwei Beispiele für eine Vorgehensweise im Design, die heute zu wenig beachtet wird, schreibt Prof. Dr. Klaus Klemp. Markenpflege kann sich nur aus dem Inhalt definieren, wenn sie erfolgreich sein soll. Überflüssige und falsche Produkte brauchen wir nicht mehr, wir können sie uns auch gar nicht mehr leisten. Die Zukunft liegt in sinnvollen und umwelt - verträglichen Produkten und Dienstleistungen.

    READ MORE...